Moos im Rasen

Grundsätzlich kann jede Rasenfläche von Moosbefall betroffen sein. Eigentlich ist das auch nicht das Problem, wenn man ein bisschen Moos im Rasen hat, solange sich die Stelle, die mit Moos befallen ist, nicht zusehends vergrößert. Wenn man dem Moos erstmal ein bisschen zeit lässt sich zu verbreiten, dann wird es später natürlich um so schwerer das Moos wieder aus dem Rasen zu entfernen. Am besten sollte man also den eigenen Rasen immer im Blick haben, oder zumindest im Frühjahr einmal kurz genauer hingucken, ob sich vielleicht Moos gebildet hat. Wenn Sie eine Stelle mit Moos finden, sollten Sie schnell handeln.

Da Sie wahrscheinlich keinen Gärtner zu Hause haben, und somit alles selber machen müssen, haben wir Ihnen hier ein paar Informationen zusammengestellt, wie Sie das Moos im Rasen dauerhaft entfernen können.

Ursachen für Moos im Rasen

Moos im rasen

Moos ist in den Gärten in Deutschland weit verbreitet. Aber nicht nur in Deutschland, sondern auf der gesamten Nordhalbkugel ärgert das Moos viele Hobbygärtner. Die Hauptursache liegt dabei oft beim falschen Anlegen des Rasens. Wenn man den Rasen zuvor richtig angelegt hat, und nicht die typischen Fehler begangen hat und auch in den Folgejahren den Rasen gut gepflegt hat, so hat man deutlich weniger mit Moos im Rasen zu tun.

Faktoren, die Moos im Rasen begünstigen

  • schwerer, verdichteter Boden (so entsteht oft Staunässe)
  • Nährstoffmangel im Boden (Rasen düngen hilft)
  • billige Saatgutmischung (Premium Rasensaat verwenden)
  • zu wenig Licht
  • zu seltenes und zu kurzes Rasenmähen (am besten 5-7 cm stehen lassen)
  • zu niedriger pH-Wert (Rasen kalken hilft)
  • liegengebliebenes Schnittgut immer entfernen

Wenn man diese Faktoren ernst nimmt, so sollte Moos bald kein Problem mehr sein! Eine ständige Rasenpflege ist sehr wichtig! Es bringt nichts, wenn man die oben genannten Dinge nur einmal macht. Man sollte den Rasen regelmäßig düngen und evtl. kalken.

Was hilft gegen Moos im Rasen

Die oben genannten Faktoren sind eigentlich präventive Maßnahmen. Wenn Sie allerdings schon starken oder weniger starken Moosbefall in Ihrem Rasen haben, dann bringt auch das Düngen (Stickstoffdünger) und Kalken zunächst nichts. Hier heißt es schnell und richtig handeln um das Moos aus dem Rasen heraus zu bekommen! Aber was hilft nun gegen Moos im Rasen?

Eisendünger gegen Moosbefall

Eisendünger besteht zum einen aus Eisen-II-Sulfat und zum anderen aus „normalem“ Dünger um auch den Rasen gleichzeitig zu stärken. Anzeichen für Eisenmangel im Rasen sind, neben dem Befall von Moos im Rasen, auch gelbe Grashalme. Sie sollten den Rasendünger nicht bei Minusgraden aufbringen, und auch nicht bei zu starker Hitze bzw. Trockenheit. Ideal sind sicherlich der März und April. Aber auch der August und September eignen sich gut. Nach dem Einsatz von Eisendünger kann ist es oft ratsam die Rasenfläche zu vertikutieren.

Eisendünger_kaufenWir können Ihnen den Eisendünger von Profigreen empfehlen. Neben seiner super Wirkung gegen Moos und Unkraut im Rasen zeichnet sich der Eisendünger auch durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Mit dem 25kg Sack können Sie bis zu 800 m² Rasen bearbeiten. Die Meisten von Ihnen können den Dünger somit auch noch in den nächsten Jahr benutzen. Solange man den Dünger trocken lagert, verkommt er auch nicht. Zudem ist der Eisendünger von Profigreen auch in Wasser löslich, so dass man ihn auch ganz einfach mit einer Gießkanne ausbringen kann. Ansonsten bietet sich natürlich auch ein Streuwagen an um den Dünger auszubringen. Den Eisendünger gibt es zum Beispiel günstig bei amazon (mit kostenloser Lieferung). Auch hier bekommt der Eisendünger viele gute Kritiken.

Quinoclamin Moosvernichter

Ziemlich gut und dazu einfach in der Handhabung sind auch Moosvernichter mit Quinoclamin als Wirkstoff. Nach Aufbringung auf dem Rasen stirbt das Moos innerhalb von 10-15 Tagen ab und kann dann ganz einfach herausgeharkt werden. Anders als bei einem Eisendünger, der eine schnellere Wirkung zeigt, sind die Quinoclamin Moosvernichter deutlich effektiver und entfernen das Moos sehr gründlich aus dem Rasen. Die Quinoclamin Moosvernichter lassen sich meist auch in Wasser auflösen und können dann so zielgenau (z.B. mit einer Gießkanne) auf die Stellen im Rasen, die mit Moos befallen sind, ausgebracht werden. Es kann jedoch manchmal auch noch Sinnvoll sein den Rasen anschließend zu vertikutieren. Hinzu kommt dann natürlich noch das Düngen und evtl. Kalken des Rasens.

Moosvernichter_kaufenDer Moosvernichter „Moos-Frei“ von Dr. Stähler eignet sich hervorragend für kleinere und mittlere Rasenflächen, da der Inhalt sehr schön in kleine Portionan abgepackt ist. Er verspricht für eine ganze Saison eine moosfreie Rasenfläche, und das auf bis zu 100 m². Die Anwendung wird von April bis September empfohlen, wobei es sicherlich Sinnvoll ist den Moosvernichter im Frühjahr einzusetzen. Natürlich lässt sich der Moosvernichter auch in Wasser lösen und mit einer Gießkanne aufbringen. Auch bei amazon bekommt der Moosvernichter durchweg gute Kritiken.

Rasen vertikutieren hilft natürlich auch

Natürlich hilft es auch gegen Moos im Rasen die Rasenfläche zu vertikutieren. Gerade auch um Rasenfilz und altes Schnittgut aus dem Rasen zu entfernen, um dem Moos keinen Platz zum erneuten wachsen zu geben, ist das Vertikutieren des Rasens sehr wichtig. Wie Sie richtig vertikutieren können Sie hier nachlesen.

Hausmittel gegen Moos im Rasen

Wie gegen so ziemlich alles gibt es auch Hausmittel, die man zunächst gegen den Moosbefall im Rasen einsetzen kann. So kann man zum Beispiel Asche aus dem Ofen im Winter sammeln und dann im Frühjahr auf die mit Moos befallenen Stellen im Rasen streuen. Dies hilft den pH-Wert zu neutralisieren und ist eine geeignete Alternative zum Eisendünger. Ein weiteres Hausmittel ist Kartoffelwasser. Nach dem Kochen der Kartoffeln wird das Wasser nicht weggekipt, sondern einfach auf das Moos im Rasen gekippt. Oft stirbt das Moos ab und lässt sich dann einfach entfernen. Noch mehr Tipps und Informationen zur Moos-Entfernung findet man zum Beispiel auch auf moos-entfernung.de.

Moos im Rasen entfernen – Ein Video erklärt wie!

In diesem kurzen Video aus dem NDR Archiv wird kurz und sehr gut erklärt, wie Sie das Moos im Rasen ganz einfach und sicher wieder entfernen können.