Kynast Vertikutierer Test

Ein Kynast Vertikutierer ist ein Gerät, welches mit einem alternativen Antrieb einen hohe Leistung bewirkt. Ganz ähnlich, wie in einer Kettensäge, kann hier ein Zahnriemenantrieb die Walze mit antreiben. Dies bewirkt, dass das Modell leistungsstark ist und dass es die Unkräuter auf gewünschte Weise entfernt. Dies gilt für

Der Kynast Vertikutierer bietet hierfür eine flexible Verstellbarkeit. Praktisch erweist sich zum Beispiel eine Arbeitstiefen-Schnellverstellung. Diese erlaubt ein schnelles Ausweichen für Wurzeln von Büschen oder Bäumen. Außerdem kann bei einem leicht steinigen Boden die Tiefe so angepasst werden, dass die Messer nicht geschädigt werden können. Sinnvoll ist beispielsweise eine Arbeitstiefe von 4 mm. Das Modell bietet im Vergleich zu anderen Vertikutierern außerdem eine großzügige Arbeitsbreite von 40 cm. Dies bedeutet, dass das Gerät weniger wendig ist, aber auch, dass es eine größere Fläche zügig bearbeiten kann. Der Kynast Vertikutierer ist ein leistungsstark arbeitendes Gerät mit etwa 1500 W bei 2850 U/min. Der Zahnriemen und die Leistung beschleunigen und vereinfachen das Arbeiten, sodass der körperliche Aufwand sich in einem geringen Maß bewegt. Weiterhin bietet das Modell etwa einen abgeflachten Holm mit Totmannschalter.

Folgende Vertikutierer empfehlen wir Ihnen

Weitere Vertikutierer Testberichte finden Sie hier.

Einfache Gartenpflege mit dem Kynast Vertikutierer

Der Kynast Vertikutierer ist ein großes Gerät, welches nicht sehr kompakt wirkt. Es gibt robustes Stahlgehäuse, welches sicher gegen Einwirkungen von außen wirkt oder welches vor den Messern schützt. Allerdings bietet das Gerät keine kompakten Maße. Somit ist es nicht sehr einfach unterzubringen und bietet für den Anwender durch sein Gewicht und seine Gestaltung nicht viele Vorteile. Es gibt zunächst keinen Fangsack, sodass ein Arbeiten mit einer Harke notwendig werden würde. Ein Kynast Vertikutierer kann allerdings über einen langen Zeitraum eine vergleichsweise große Fläche bearbeiten. So arbeitet der Kynast Vertikutierer ohne lange Pausen effizient. Das elektronisch arbeitende Gerät kann mühelos Rasenflächen bis 1500 Quadratmeter bearbeiten. Hierbei können alle Unkräuter zügig entfernt werden. Der moderne Kynast Vertikutierer verspricht außerdem ein angenehmes Arbeiten in der warmen Jahreszeit, ohne dass das Gerät an Leistung einbüßt.

Fazit zum Kynast Vertikutierer

Kynast VertikutiererDer Kynast Vertikutierer verspricht für Gartenbesitzer ein gutes Entfernen von Unkräutern von Frühjahr bis Herbst. So kann ein Kynast Vertikutierer das Ausweiten dieser Kräuter gut verhindern. Es gibt rund fünf Einstellungen für die Arbeitstiefe der Messer. Das Modell arbeitet dabei nicht sehr leise, sondern vielmehr laut und eignet sich dadurch nicht für ein geräuscharmes Arbeiten. Der Kynast Vertikutierer bietet für den Anwender ein Entfernen von Unkräutern ohne einen großen körperlichen Aufwand. So sind auch große Gartenflächen damit gut zu bearbeiten, sofern ausreichend Kabelverlängerung vorhanden ist. Der Kynast Vertikutierer arbeitet mit viel Leistung und scheint nicht zu einer Überhitzung zu neigen. Da der Fangsack fehlt, muss das Gerät mit zusätzlichem Aufwand arbeiten. Denn die herausgerissenen Kräuter werden zunächst zusammengesammelt. Ein Risiko ist dabei eine Verbreitung von Samen. Folglich arbeitet der Kynast Vertikutierer nicht perfekt, sondern ist ebenso ein gewöhnlich funktionierendes Modell. Vergleichbare Geräte mit einem Fangsack sollten vorgezogen werden, da diese eine ungewollte Ausweitung von Unkrautsamen verhindern. Im schlimmsten Fall bewirkt ein Vertikutierer sonst das Gegenteil.